Firmengeschichte

Gründungsland
Deutschland
Fachbereich
Schleifmitteltechnik
1893
Grundstein für den Erfolg
Johann Friedrich Klingspor gründet gemeinsam mit seiner Schwester Minchen Oechelhäuser und seiner Schwägerin Luzi Klingspor die Siegener Leimfabrik KLINGSPOR & Co. Von Anfang an zeichnet sich das Familienunternehmen durch Erfindergeist, Leistungskraft und Aufbauwille aus. Die Vision des Unternehmens ist eindeutig: Die Bedingungen und Qualität der Arbeitsprozesse in Industrie und Handwerk zu verbessern.

1899
Innovative Schleifmittel im Angebot
Neben Leim werden jetzt auch Schmirgelpapier, Schmirgelleinen und Glaspapier in Bögen hergestellt. Folgerichtig wird das Unternehmen in Siegener Leimfabrik & Naxos-Schmirgelwerke umbenannt. 1900 bringt KLINGSPOR erstmalig die neuen Produkte auf den Markt. Im Laufe der nächsten 100 Jahre entsteht daraus ein umfassendes Programm von hochwertigen Schleifmitteln für ein sehr breites Anwendungsspektrum.

1917
Neue Führung, neue Firmierung
In diesem Jahr übernimmt mit Carl Klingspor die 2. Generation die Unternehmensführung und kurbelt den Export an. Seine Leistungen und Innovationen wie wasserfestes Schleifpapier prägen KLINGSPOR und die Schleifmittelindustrie bis auf den heutigen Tag. Am 9. Januar 1922 wird die offene Handelsgesellschaft Naxos-Schmirgelwerke, KLINGSPOR & Co. in eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung umgewandelt.

1925
Eine richtungsweisende Reise
Nach seiner Reise durch die USA kommt Carl Klingspor mit richtungsweisenden Ideen für die Schleifmittelindustrie zurück. Zum Jahresende wird das Patent für das „Verfahren zur Herstellung von wasserfestem Schleifpapier o. dgl.“ angemeldet. Die KLINGSPOR-Innovation für die boomende Automobilindustrie wird in Deutschland, Großbritannien und den USA patentiert. Eine einmalige Erfolgsgeschichte beginnt.

1926
Pionier für Schleifpapier
Nach intensiver Forschung gelingt es KLINGSPOR erstmals in Europa ein Verfahren zur Herstellung von wasserfestem Schleifpapier zu entwickeln. Eine echte Pionierleistung! Nassschleifen ist gerade bei der Automobilproduktion ein wichtiges Verfahren, das durch wasserfestes Schleifpapier erst ermöglicht wird. Diese KLINGSPOR-Innovation verbessert weltweit die Effizienz der Automobilproduktion!

1948
International erfolgreich
Eine Generalvertretung zur Belieferung der britischen Industrie wird 1948 in Edingburgh, Schottland, registriert. Expansion auch in Übersee: 1979 wird die KLINGSPOR ABRASIVES INC. mit Sitz in Hickory, North Carolina gegründet. 1989 folgt eine weitere Niederlassung in Ventura, California. Weltweit entstehen 36 Niederlassungen: Auch in Südamerika, Afrika, Asien und Australien ist KLINGSPOR erfolgreich.

1950
Beginn einer neuen Epoche
Erstmalig produziert KLINGSPOR hochtourig anwendbare, faserstoffgebundene Schleifscheiben. Dank deutlich höherer Geschwindigkeiten führt diese KLINGSPOR-Innovation zu einer enormen Steigerung der Leistungsfähigkeit und Wirtschaftlichkeit sowie einer nachhaltigen Veränderung der gesamten Trennschleiftechnik. Der weltweite Siegeszug der Kronenflex Schleifwerkzeuge beginnt!

1954
Flexibilität für den feinen Schliff
Der KLINGSPOR Schleifmop wird patentiert. Die Idee ist ebenso einfach wie genial: Viele Schleiflamellen werden zu einem Schleifmop-Rad verbunden. Dieses passt sich hervorragend jedem Werkstück an und ist somit ideal für den feinen, flexiblen Oberflächenschliff geeignet. Diese KLINGSPOR-Innovation erweitert die anwendungstechnischen Möglichkeiten des Schleifens auf vielfältige Weise.

1955
Konstantes Wachstum
KLINGSPOR wächst über Jahrzehnte beständig: Am 5. September 1955 wird in Haiger der Grundstein für den Neubau des Unternehmens gelegt. Weitere Werkshallen entstehen 1959 und 1961. 1963 werden die Produktionshallen erweitert, 1965 das Nachbargrundstück erworben und eine mehrgeschossige Lagerhalle gebaut. Das neue Verwaltungsgebäude wird 1971 bezogen. Mit Erfolg: 1989 beträgt der Umsatz über 150 Mio. DM.

1961
Hohe Auszeichnung für Erfindergeist
Am 7. Mai 1961 werden die bedeutenden Pionier- und Erfinderleistungen von Carl Klingspor auf dem Gebiet neuartiger Schleifmittel gewürdigt. Der Deutsche Erfinderverband e.V. in Nürnberg verleiht ihm die Dieselmedaille in Gold. In seiner Rede lobt der 1. Vorsitzende und Ehrenpräsident Hans Keller die Innovationskraft von KLINGSPOR.

1972
Revolution in der Schleifindustrie
KLINGSPOR entwickelt den Schleifmopteller. Dieser erreicht eine vielfache Schleifleistung gegenüber anderen Werkzeugen. Leistungsstark und vielseitig wird der Schleifmopteller zur Bearbeitung von Werkstücken und Schweißnähten eingesetzt. Übrigens sind alle KLINGSPOR Schleifmopteller mit speziell für diese Produktgruppe entwickelten Schleifmitteln auf Unterlage ausgerüstet.

1993
Goldenes Jubiläum
Als regional verwurzeltes Unternehmen und wichtiger Arbeitgeber im Siegerland feiert KLINGSPOR das 100-jährige Jubiläum in der Siegerlandhalle. Mitarbeiter, Kunden und Partner lassen sich dieses Ereignis nicht entgehen und so ist die Siegerlandhalle bis auf den letzten Platz gefüllt. Live-Musik und zahlreiche Festredner lassen die Jubiläumsfeier zu einer unvergesslichen Veranstaltung werden.

2003
Zwei Innovationen in einem Jahr
Der CMT Schleifmopteller mit Schnellspansystem und das WSM Schleifmoprad mit 80 m/s Zulassung sorgen für weiteres Wachstum. Beide Innovationen sind für den Einsatz auf handelsüblichen Winkelschleifern geeignet. Der CMT überzeugt zudem durch sekundenschnellen Werkzeugwechsel ohne Spannwerkzeug. Die perfekte Lösung für hohen Bedienkomfort und reduzierte Rüstzeiten!

2005
KLINGSPOR bekommt Zuwachs
Am Neujahrstag 2005 wird aus der KLINGSPOR GmbH die KLINGSPOR AG. Den operativen Geschäftsbetrieb übernimmt die 100%ige Tochtergesellschaft KLINGSPOR Schleifsysteme GmbH & Co. KG. Für den weltweiten Vertrieb sorgen rund 2.000 Mitarbeiter an 36 Standorten auf allen Kontinenten. So ist KLINGSPOR mit zuverlässigen logistischen Partnern weltweit bei Kunden vor Ort präsent.

2...
Damit Visionen wahr werden
Schon heute hat KLINGSPOR für alle Schleifverfahren und für jede Anwendung das entsprechende Produkt. Dafür sorgt ein Produktprogramm von über 100 Typen mit jeweils bis zu 15 Korngrößen. Auch in Zukunft werden wir mit marktgerechten Innovationen dafür sorgen, dass unsere Visionen für die Verbesserung der Arbeitsprozesse in Industrie und Handwerk wahr werden.

2...
Innovation aus Tradition
Als traditionsreiches Unternehmen mit über 110 Jahren Erfahrung in der Entwicklung ausgezeichneter Schleifmittel ist KLINGSPOR bestens für die Herausforderungen der Zukunft aufgestellt. Das garantiert eine umfassende Produktpalette mit über 50.000 Artikeln. Die Tugenden aus der Vergangenheit wie Innovation, Qualität und Kundenservice hat KLINGSPOR mit modernster Technik der Gegenwart verbunden, damit Schleiftechnologie einen Namen hat.